Auriga: WWS-AI-Modul hilft Banken, mit AI-Technologie ihr Angebot zu erweitern

Auriga: WWS-AI-Modul hilft Banken, mit AI-Technologie ihr Angebot zu erweitern

Auriga, Anbieter von technischen Lösungen für das Omnichannel-Bankwesen und den Zahlungsverkehr, hat die Einführung des neuen WWS-AI-Moduls angekündigt. Das neue Model soll als fester Bestandteil der Omnichannel-Banking-Lösung WinWebServer (WWS) in…

Auriga, Anbieter von technischen Lösungen für das Omnichannel-Bankwesen und den Zahlungsverkehr, hat die Einführung des neuen WWS-AI-Moduls angekündigt. Das neue Model soll als fester Bestandteil der Omnichannel-Banking-Lösung WinWebServer (WWS) in bestehende Lösungen und Umgebungen eingebunden werden. Auf diese Weise sollen Banken in die Lage versetzt werden, verfügbare Daten umfassend zu nutzen, um diese in ihrer Tiefe auszuschöpfen und das Kundenerlebnis zu verbessern. All das soll letztendlich strategische Geschäftsentscheidungen beschleunigen und Investitionen optimieren.

Im digitalen Zeitalter ist die Finanzdienstleistungsbranche gefordert, zwei zentrale Bedürfnisse in Einklang zu bringen: Einerseits müssen auch für Menschen außerhalb beliebter Regionen wettbewerbsfähige Preise aufrechterhalten werden, andererseits sieht sie sich Verbrauchern gegenüber, die immer einfachere, aber effektive und reibungslose Dienstleistungen mit einem immer höheren Grad an individueller Anpassung verlangen.  Die Auriga-Software nutzt Zeitreihenanalysen und moderne Algorithmen des maschinellen Lernens. Banken können damit anhand von Daten zu Transaktionen und Mittelflüssen ein Prognosemodell entwickeln, das in der Lage ist, Bewegungen von Auszahlungen, Einlagen und Umläufen vorherzusagen.

Das neue WWS-AI-Modul von Auriga setzt dabei auf Algorithmen, um den Cashflow in allen Niederlassungen, an allen Bankautomaten und in allen Tresorräumen der Bank zu optimieren. Damit ist sichergestellt, dass immer dann Bargeld verfügbar ist, wenn es wirklich benötigt wird – unter Berücksichtigung von Spitzenzeiten, Feiertagen, verschiedenen Banking-Kanälen sowie Mindest- und Höchstbeträgen. Das Modul stellt Banken außerdem die Abwanderungsquote und den Grad der Zufriedenheit jedes Kunden zur Verfügung, die mithilfe von Bayesschen Algorithmen und logistischer Regression vorhergesagt werden.

Die neueste Technologie von Auriga ermöglicht Interaktionen mit allen Touchpoints und Automaten der Bank, um wertvolle Datensätze über potenzielle und bestehende Kunden zu erzeugen. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten für Banken, AI-Technologien zu nutzen. Finanzdienstleister können diese neuen Tools nahtlos in die bestehenden Arbeitsabläufe und die technologische Infrastruktur einbinden.

Niccolò Garzelli, Senior Vice President of Sales bei Auriga

Auriga ermöglicht Sammeln, Analysieren und Aufbereiten von Daten

Solche Datensätze können dazu genutzt werden, um detailliertere Informationen über die Zufriedenheit, das Verhalten und über Anliegen zu sammeln – und helfen den Banken so, stärker maßgeschneiderte Kundenerlebnisse zu schaffen. WWS AI unterstützt dabei systematisch die Sammlung, Analyse und Klassifizierung von Daten und liefert zusätzliche Erkenntnisse. Diese können in Systeme eingespeist werden, die beispielsweise auch in Digital Signage, Dateimanagement am Schalter und Buchungsbestätigungen eingebunden sind.

So könnte beispielsweise der Angestellte am Schalter über einen Kunden so viel wissen wie das früher der Fall war, als der persönlich bekannte Kunde in „seine“ Stammfiliale kam. Eingebunden in proprietäre Systeme kann das WWS-AI-Modul also Banken ermögichen, hinsichtlich des Benutzererlebnisses einen noch stärker maßgeschneiderten Ansatz zu verfolgen. Dieser stellt sicher, dass der menschliche Aspekt nicht vernachlässigt wird. Auf diesem Weg können Banken vom digitalen Wandel profitieren und das Vertrauen in die eigene Marke fördert.

ONLINE-ARTIKEL

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Comments are closed.